IP-COP – Firewall

IP-Cop ist ein freies Firewall-System zum Schutz Ihres Netzwerkes.

IP-Cop unterstützt folgende Dienste:

  • IPTable-Netzwerkfilter
  • IDE, SATA, SCSI und CF (CompactFlash) Festplatten-Unterstützung. Mit optionalem Software-RAID.
  • 4-fach Netzwerk-Unterstützung:
    • GRÜN — Internes vertrauenswürdiges Netzwerk
    • BLAU — Drahtloses teil-vertrauenswürdiges Netzwerk (kann als zweites GRÜN benutzt werden)
    • ORANGE — DMZ für Server mit Zugriffen aus dem Internet
    • ROT — Internet-Verbindung über:
      • Einwahlmodem (analog)
      • ISDN
      • Über Netzwerkarten-Anschluss:
        • DSL-Modem
        • Kabel-Modem

         

      • Über USB-Anschluss (mit geeignetem Treiber):
        • DSL-Modem
        • Kabel-Modem
  • DHCP-Client Unterstützung auf ROT, um eine IP vom ISP zu erhalten, ebenfalls Unterstützung für einen dynamischen DNS-Update, wenn dessen IP ändert.
  • DHCP-Server für GRÜN und BLAU für vereinfachten Netzwerk Aufbau und Wartung.
  • NTP-Server und -Client für das Einstellen der IPCop Uhr und Verteilen einer gemeinsamen Uhrzeit in den Netzen GRÜN und BLAU.
  • Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) erlaubt mehreren Aussenstellen wie ein gemeinsames grosses Netzwerk zu agieren.
  • Virtuelles Privates Netzwerk (VPN) erlaubt entfernten Benutzern Zugriff auf das Zentral-Netz (RoadWarrior).
  • Proxy-Unterstützung für Web-Surfen und DNS-Unterstützung erlauben schnellere Verbindungs-Antwortzeiten und vereinfachte Netzwerk-Einstellung.
  • Administration nach dem Erst-Start über ein sicheres Web-Portal

 

Weitere kostenlose Netzwerktools und Firewalls:
[catlist id=106 excerpt=yes]

Standard Produkte im Small-Business Bereich:

[catlist id=113 excerpt=yes]

 

 

IPfire – Firewall

IPFire ist eine freie Linux-Distribution, die in erster Linie als Router und Firewall fungiert und sich über eine Webmanagementkonsole konfigurieren lässt.

IPFire bietet ein umfangreiches Paketverwaltungssystem (Pakfire), dadurch kann das schlank gehaltene Grundsystem, welches rein nur als Firewall fungiert, mit zahlreichen Erweiterungen ausgestattet werden und man kann es so auf verschiedene Einsatzszenarien anpassen. Außerdem können Sicherheitsprobleme schnell per Aktualisierung behoben werden.

Das Basissystem kommt mit folgenden Merkmalen:

  • Proxyserver mit Contentfilter und Caching-Funktionen für Updates (z. B. Microsoft Windows Updates, Virenscanner, u.v.a.m.)
  • Intrusion Detection System (Snort) mit Intrusion Prevention-Erweiterung guardian
  • VPN per IPSec und OpenVPN
  • DHCP-Server
  • Caching-Nameserver
  • Zeitserver
  • WOL (Wake On LAN)
  • Dynamic DNS
  • Quality of Service
  • Ausgehende Firewall
  • Systemüberwachungsfunktionen und Log-Analyse

 

Weitere kostenlose Netzwerktools und Firewalls:
[catlist id=106 excerpt=yes]

Standard Produkte im  Bereich Netzwerke:

[catlist id=113 excerpt=yes]